Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Jahresabschluss 2015

Lage der IHK im abgelaufenen Geschäftsjahr

Die Ertragslage der IHK Trier entwickelte sich 2015 leicht unter den Planwerten, die Betriebserträge lagen TEUR 93 unter den Planansätzen, insbesondere wegen deutlich niedrigerer Beitragserträge von TEUR 370. Dieser Rückgang konnte durch höhere Erträge bei den Gebühren, Entgelten und sonstigen betrieblichen Erträgen im Wesentlichen größtenteils kompensiert werden. Die Betriebsaufwendungen lagen TEUR 377 unter den veranschlagten Werten, da in nahezu sämtlichen Positionen Minderaufwendungen realisiert wurden, insbesondere bei den sonstigen betrieblichen Aufwendungen, die TEUR 213 unter Plan abschlossen. Die Hauptgründe hierfür lagen in einem späteren Start einer Ausbildungskampagne sowie niedrigeren Aufwendungen für Instandhaltungen.
Das Betriebsergebnis schloss TEUR 283 über dem Planansatz ab. Neben den niedrigeren sonstigen betrieblichen Aufwendungen war die Buchung der durch die Zinsschmelze verursachten Aufwendungen bei den Personalrückstellungen die Hauptursache für das verbesserte Betriebsergebnis. Diese werden nicht mehr – wie geplant – bei den Personalaufwendungen sondern bei den Zinsaufwendungen gebucht. Somit lag das negative Finanzergebnis um TEUR 371 deutlich unter dem Planwert.
Insgesamt schließt die IHK Trier mit einem negativen Jahresergebnis von TEUR 282 das Jahr ab. Geplant war ein negatives Jahresergebnis von TEUR 200.

Im Vergleich zum Vorjahr reduzierten sich die Beitragserträge um TEUR 34. Das Gebührenvolumen schloss mit einem Plus von TEUR 38 im Vergleich zum Vorjahr ab. Die Entgelte stiegen um TEUR 51 gegenüber dem Vorjahr. Die sonstigen betrieblichen Erträge stiegen wegen höherer Erstattungen um TEUR 157.

Die Bilanzsumme der IHK Trier ist im abgelaufenen Geschäftsjahr leicht gesunken, sie verringerte sich um TEUR 449 auf TEUR 26.440: auf der Aktivseite im Wesentlichen wegen Abschreibungen des Sachanlagevermögens, auf der Passivseite vornehmlich durch die Darlehenstilgung. Die Liquidität der IHK Trier nahm im Geschäftsjahr 2015 um TEUR 103 zu und liegt mit TEUR 8.150 stabil auf ausreichend hohem Niveau. Das Jahresergebnis lag mit TEUR 282 im negativen Bereich und somit, ohne Berücksichtigung der geplanten Entnahme aus der Liquiditätsrücklage von TEUR 200, TEUR 213 über dem Vorjahreswert.
Neben den Mehrerträgen bei Gebühren, Entgelten und sonstigen Erträgen haben Minderaufwendungen zu dieser positiven Entwicklung beigetragen. Das Finanzergebnis schloss wegen der Darlehenszinsen sowie der kalkulatorischen Zinsen für die Pensionszahlungen deutlich negativ ab. 



Ansprechpartner

Christian Eller
Zentrale Dienste
Tel.: (06 51) 97 77-6 24
Fax: (06 51) 97 77-6 05
E-Mail: eller@trier.ihk.de