Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Arbeitgeberattraktivität erhöhen – Arbeitgebermarke entwickeln

Die Entwicklung einer Arbeitgebermarke, auch bekannt unter dem Begriff „Employer Branding“, ist eine Strategie zur Positionierung eines Unternehmens als attraktiver und glaubwürdiger Arbeitgeber. Dabei geht es nicht allein darum, die Mitarbeitergewinnung für das Unternehmen zu erleichtern. Auch Unternehmensimage und -kultur, die Bindung der Mitarbeiter zu ihrem Arbeitgeber, ihre Leistungsbereitschaft und der Wert der Unternehmensmarke an sich können durch die gezielte Entwicklung und Umsetzung einer überzeugenden Arbeitgebermarke positiv beeinflusst werden.

Employer Branding ist daher nicht nur für große Konzerne geeignet, die große Summen in die Entwicklung, Umsetzung und Messung einer Arbeitgebermarke investieren können und wollen. Kleine und mittlere Unternehmen sollten die positiven Effekte von Employer Branding ebenfalls für sich nutzen.

Einen Überblick zum Thema Arbeitgebermarkenentwicklung bei KMU erhalten Sie hier. Konkrete Handlungsempfehlungen für den Mittelstand bietet auch das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung.