Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen

Die IHK Trier und der Landesausschuss für Berufsbildung (LAB) verfolgenden das Ziel, auf eine Senkung der Zahl der vorzeitig gelösten Ausbildungsverträge (sogenannten Ausbildungsabbrüche) im Bereich der dualen Ausbildung nach Berufsbildungsgesetz und Handwerksordnung hinzuwirken.

Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen - Eine Handreichung für Ausbildungsbetriebe der IHK Trier
Mit der unserer Handreichung möchten wir unsere Ausbildungsbetriebe für die Ursachen von Ausbildungsabbrüchen sensibilisieren, auf rechtliche, unternehmerische und persönliche Folgen eines Ausbildungsabbruches eingehen und Lösungsansätze zur Vermeidung vorzeitiger Auflösungen aufzeigen. Diese finden Sie rechts im Downloadbereich unter "Handreichung Ausbildungsabbruch_IHK Trier".

Handlungsleitfaden - Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen - Sicherung des Ausbildungserfolges
Neben der IHK Trier hat sich auch der Landesausschuss für Berufsbildung mit der hohen Quote der vorzeitig gelösten Ausbildungsverträge beschäftigt. Im Jahr 2017 wurde ein Handlungsleitfaden verabschiedet und veröffentlicht, der verschiedene Prophylaxe-Ebenen und Handlungsfelder zur Vermeidung vorzeitig aufgelöster Ausbildungsverträge und zur Sicherung des Ausbildungserfolges beinhaltet. Diesen finden Sie rechts im Downloadbereich unter "Handlungsleitfaden - Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen_LAB".


Ansprechpartner

Alexandra Lossjew
Ausbildung
Tel.: (06 51) 97 77-3 60
Fax: (06 51) 97 77-3 05
E-Mail: lossjew@trier.ihk.de


Ulrich Schneider
Ausbildung
Tel.: (06 51) 97 77-3 01
Fax: (06 51) 97 77-3 05
E-Mail: schneider@trier.ihk.de