Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Ausbildung, IHK Trier
(Foto: Dura Automotive Systems GmbH )

01.05.2015

Finde deinen Job: Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik

„Nehmen Sie einen Tag lang mal bewusst wahr, was um Sie herum alles aus Kunststoff gefertigt ist“, rät Matthias Meerfeld, Ausbilder der Dura Automotive Systems GmbH in Daun, angehenden Azubis. Denn dann wird schnell klar, warum Unternehmen Spezialisten wie Leonid Frank (Foto) für die Kunststoff- und Kautschuktechnik benötigen.

In immer mehr Bereichen ersetzen Kunststoffe nämlich herkömmliche Materialien wie Metalle. Kein Wunder also, dass der Ausbildungsberuf des Verfahrensmechanikers für Kunststoff- und Kautschuktechnik, den es seit 1997 gibt, großen Zulauf hat. Die Betriebe, die in der Region Trier diese Ausbildung anbieten, stellen unter anderem  Bodenbeläge, Fenster und Haustüren, Zäune oder Teile für die Automobilindustrie aus Kunststoff her.  

Verfahrensmechaniker steuern Maschinen und Produktionsanlagen, entscheiden, wann welches Herstellungsverfahren angewendet wird und überwachen den gesamten Prozess – bis das Produkt fertig ist. Auch arbeiten sie an der Optimierung der Prozesse mit und überprüfen die Produktqualität. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt entweder auf Formteilen, Halbzeugen, Mehrschicht-Kautschukteilen, Bauteilen, Faserverbundwerkstoffen, Kunststofffenstern oder der Compound- und Masterbatchherstellung.

Zu den Grundvoraussetzungen für den Beruf gehören technisches Interesse ebenso wie handwerkliches Geschick. Zudem sollten die Berufsanfänger nicht mit Mathematik, Physik oder Chemie auf Kriegsfuß stehen.

Zur Beschreibung weiterer Berufsbilder gelangen Sie hier.



Ansprechpartner

Thomas Mersch
Ausbildung
Tel.: (06 51) 97 77-3 40
Fax: (06 51) 97 77-3 05
E-Mail: mersch@trier.ihk.de