Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Donnerstag, 29. November 2018, 09:00 Uhr | Seminare

Lieferantenerklärungen

Lieferantenerklärungen spielen im internationalen Warenverkehr immer dann eine Rolle, wenn Zollvergünstigungen, sogenannte Zollpräferenzen, in Anspruch genommen werden sollen. Dabei dienen sie dem exportierenden Unternehmen als Vornachweis zur Beantragung eines Präferenznachweises wie der EUR.1 oder der EUR-MED.

Aber auch Unternehmen, die nicht ins Ausland liefern, kommen häufig mit Lieferantenerklärungen in Kontakt. Denn nur mithilfe einer lückenlosen Dokumentation vom Hersteller über den Zulieferer bis hin zum exportierenden Unternehmen ist der korrekte Warenursprung sicherzustellen.

Der Lieferant kann die Erklärung eigenverantwortlich erstellen, ist aber verpflichtet, den vorgeschriebenen Wortlaut gemäß EG-Verordnung (EU) Nr. 2015/2447 zu verwenden. Das Ausfüllen der darin enthaltenen Leer-Felder, insbesondere der Länderangaben, stellt den Lieferanten dabei nicht selten vor eine Herausforderung. Abhängig von Produkt und Land muss individuell geprüft werden, ob der Präferenzursprung erreicht wird. Falsche Angaben können weitreichende Konsequenzen haben.

Dieses Seminar beleuchtet die Hintergründe und Regelungen, die bei der Anforderung, Erstellung und Kontrolle von Lieferantenerklärungen beachtet werden müssen. Beispiele aus der Praxis ergänzen die Veranstaltung.

Programm:

Lieferantenerklärungen:

•    Mit und ohne Präferenzursprung

•    Einzel- und Langzeit-Lieferantenerklärung

•    Formale Anforderungen für die Ausstellung

•    Prüfungsmöglichkeiten (Auskunftsblatt INF.4)

•    Kumulierungsvermerke in den Lieferantenerklärungen


Einführung in die Präferenzursprungsregeln

•    Präferenzabkommen der EU

•    Ursprungsregeln

•    Kumulierungsbestimmungen (Grund- und Unterform der Kumulation)

•    Die Kumulierung mit den Mittelmeerländern (einschließlich der Färöer Inseln)

•    Wichtige Besonderheiten


Praktische Beispiele und Diskussion





Wichtige Infos

Termin
Beginn:  29.11.2018, 09:00 Uhr
Ende:  29.11.2018, 16:30 Uhr


Veranstaltungsort
IHK-Bildungszentrum
Straße: Herzogenbuscher Straße 12
Ort: 54292 Trier


Gebühr:  195 € pro Person


Online-Anmeldung
(Anmeldeschluss: 15.11.2018)




Ansprechpartner

Natascha Stosberg
Service-Center
Tel.: (06 51) 97 77-1 97
Fax: (06 51) 97 77-1 50
E-Mail: stosberg@trier.ihk.de