Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Freitag, 2. März 2018, 10:30 Uhr | Informationsveranstaltungen

Öffnung oder Abschottung? Gütertransport in Europa zwischen freier Fahrt und neuem Protektionismus

Europäisches Wirtschaftsforum Verkehr am 2. März 2018

Der freie Warenverkehr in Europa steht vor großen Herausforderungen. Nationale Sonderregelungen und protektionistische Tendenzen nehmen zu. Nachholbedarf beim Ausbau der großen europäischen Verkehrsachsen und aufwendige Bürokratie behindern den Binnenmarkt. Vor allem Transportunternehmen werden in ihrem Handlungsspielraum immer weiter eingeschränkt.

Wohin entwickeln sich Warenverkehr und Handel? Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden, um die Mobilität von Gütern ohne neue Grenzen zu gewährleisten? Welche Infrastruktur in Europa brauchen wir? Diese und weitere Fragen möchte die Union Europäischer Industrie- und Handelskammern (UECC), zu deren 60 Mitgliedern aus sieben europäischen Staaten auch die IHK Trier zählt, im Rahmen des Europäischen Wirtschaftsforums Verkehr am 2. März 2018, 10:30 Uhr bis 15:15 Uhr, im Congress Center Rosengarten in Mannheim, mit hochrangigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft diskutieren.

Interessierte Unternehmen sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im Einladungsflyer unter Downloads. Bei Interesse an einer Teilnahme bitte wir um eine Online-Anmeldung bis zum 23. Februar 2018 unter www.rhein-neckar.ihk24.de/uecc-kongress .



Wichtige Infos

Termin
Beginn:  02.03.2018, 10:30 Uhr
Ende:  02.03.2018, 15:30 Uhr


Veranstaltungsort
Congress Center Rosengarten
Straße: Rosengartenplatz 2
Ort: 68161 Mannheim


Veranstalter
Union Europäischer Industrie- und Handelskammern


(Anmeldeschluss: 23.02.2018)




Ansprechpartner

Wilfried Ebel
Standortpolitik
Tel.: (06 51) 97 77-9 20
Fax: (06 51) 97 77-5 05
E-Mail: ebel@trier.ihk.de




Downloads