Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf

Laut des Statistischen Bundesamtes arbeitet mehr als jede zweite erwerbstätige Frau in Teilzeit, weil sie Kinder betreuen oder Familienangehörige pflegen muss und deswegen dem Arbeitgeber nicht in Vollzeit zur Verfügung stehen kann. Viele dieser Frauen, häufig mit abgeschlossener Berufsausbildung und gut qualifiziert, würden gerne ihre Arbeitszeit erhöhen, wenn sich ihre familiären und beruflichen Verpflichtungen besser miteinander vereinbaren ließen.

Für familienbewusste Unternehmen liegt in dieser Zielgruppe ein großes Potenzial, das sie gezielt nutzen können, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Dafür brauchen die Betriebe eine innovative Personalpolitik, die sich enger an den Bedürfnissen dieser Frauen und Mütter orientiert. Damit erhalten auch Alleinerziehende ebenso wie Wiedereinsteigerinnen nach der Elternzeit oder einer längeren Familienphase neue Chancen für eine stärkere Beteiligung am Erwerbsleben.


Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Erfolgsfaktor Familie
Das Unternehmensprogramm „Erfolgsfaktor Familie“ möchte eine Plattform zum Informieren und Netzwerken bieten. Für Unternehmen, die sich für eine familienfreundliche Arbeitswelt engagieren möchten, wurden hier zahlreiche Erfolgsbeispiele, Erfahrungsberichte und Hintergrundinformationen zum Thema Familienfreundlichkeit in Unternehmen zusammengestellt.

Informationsportal berufundfamilie
Unternehmen, die wissen möchten, wie familienbewusst ihr Betrieb ist, können anhand eines Online-Fragebogens die eigene Personalpolitik auf das Familienbewusstsein überprüfen. Die Initiative der gemeinnützigen Hertie-Stiftung informiert auch über die Möglichkeit der Zertifizierung eines Betriebs im Rahmen des Audits berufundfamilie.

Familien-Wegweiser
Das Serviceportal "Familien-Wegweiser" des Bundesfamilienministeriums informiert auf einen Klick über die wichtigsten Leistungen, rechtlichen Regelungen und Beratungsangebote rund um Elterngeld, Kindergeld, Elternzeit, Betreuungsangebote und mehr.

Informationsportal zur Familienpflegezeit
Vollzeittätigkeit und Vollzeitpflege eines Angehörigen lassen sich kaum miteinander vereinbaren. Daher gibt es seit 1.1.2012 das Familienpflegezeitgesetz, das die Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von familiärer Pflege und Erwerbstätigkeit verbessert.

Lokales Bündnis für Familie in Trier

Das Trierer Bündnis für Familie unterstützt die Zusammenarbeit und Vernetzung von Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen sollen von diesem Austausch profitieren und bei der Umsetzung familienfreundlicher Maßnahmen unterstützt werden.

Portal Mittelstand und Familie
Das Webportal richtet sich an Arbeitgeber, die sich für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf einsetzen möchten. Kleine und mittlere Unternehmen erhalten hier Beratung und werden bei der Umsetzung einer familienfreundlichen Personalpolitik durch praktische Lösungen und Hintergrundwissen unterstützt.

Perspektive Wiedereinstieg
Frauen, die nach längerer Erwerbspause wieder in den Beruf zurückkehren möchten, erhalten auf dem Lotsenportal von Bundesfamilienministerium und Bundesagentur für Arbeit alle relevanten Informationen und Ansprechpartner.

Arbeitsperspektiven für Alleinerziehende und Frauen verbessern
Viele Alleinerziehende würden gerne wieder in das Berufsleben zurückkehren oder im bereits ausgeübten Beruf mehr arbeiten. Auf dieser Website stellt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales die Projekte, Kampagnen und Programme vor, die Arbeitsmarktintegration dieser Zielgruppe unterstützen und fördern wollen.



Ansprechpartner

Martina Becker
Standortpolitik
Tel.: (06 51) 97 77-9 10
Fax: (06 51) 97 77-5 05
E-Mail: martina.becker@trier.ihk.de