Offizielles Internetangebot der IHK Trier


01.12.2017

moccamedia erhält Silver-Status von EcoVadis

Soziale Verantwortung, Schutz der Umwelt, ethisches Handeln und Mitarbeiterförderung – moccamedia legt großen Wert auf Nachhaltigkeit in allen Bereichen. Dass diese Werte zentraler und lebendiger Bestandteil der Unternehmenskultur sind, hat jetzt EcoVadis bestätigt. Das Zertifizierungsinstitut überprüft regelmäßig die Aktivitäten von moccamedia im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) und stufte die Mediaagentur auf den Zertifizierungsgrad Silver ein. „Wir freuen uns, dass wir uns erneut steigern konnten und unser CSR-Engagement wieder durch eine unabhängige Kommission substantiiert wurde“, sagt Cornelia Lamberty, Vorstandsvorsitzende moccamedia, zur erfolgreichen Zertifizierung.

Seit 2012 lässt sich die Medienagentur regelmäßig durch EcoVadis überprüfen. Unter die Lupe genommen werden die Themenkomplexe Umwelt, Arbeitsbedingungen, Weiterbildungsmöglichkeiten und wirtschaftliche Transparenz. In den Bereichen Environment und Labor Practice konnte moccamedia sich noch einmal verbessern. In Sachen Umweltschutz sammelte moccamedia vor allem dadurch zusätzliche Punkte, dass das Unternehmen nun vollständig auf Strom aus erneuerbaren Energiequellen setzt. Die denkmalgerechte und energetische Sanierung des Anfang 2015 bezogenen neuen Headquaters in einem historischen Gebäude in der Trierer Innenstadt hatte bereits in vergangenen Zertifizierungsrunden für positive Bewertungen gesorgt. Im Bereich Mitarbeiterförderung bewertete EcoVadis die Weiterbildungsmöglichkeiten in der hauseigenen moccaAcademy und das Angebot eines Sabbaticals positiv. Auch die Standorttreue schlug positiv zu Buche: moccamedia schafft dank stetigen Wachstums kontinuierlich neue Arbeitsplätze in der Region.

Mit ihren umfangreichen und konsequenten Aktivitäten im Bereich CSR beweise die Agentur, dass sie die damit einhergehende unternehmerische Verantwortung gegenüber Mitarbeitern, Standort und Umwelt sehr ernst nimmt. Die Vorstandsvorsitzende Cornelia Lamberty sieht in der Zertifizierung auch ein wichtiges Signal an Kunden und Interessenten und somit als tragenden Pfeiler für die Unternehmensentwicklung: „Wir sind in Sachen CSR absolut transparent. Unternehmen, die selbst hohe CSR-Standards leben, erwarten das zunehmend auch von ihren Dienstleistern. Und auch für potenzielle Bewerber ist der Nachweis von unabhängiger Seite, ein mitarbeiterfreundliches Unternehmen zu sein, heute ein wichtiges Kriterium.“



Info

Blickpunkt Wirtschaft
Artikelart: Unternehmensnotizen
Ausgabe: Dezember 2017




Autor

Cornelia Fetzer
Tel.: (06 51) 97 77-1 22
Fax: (06 51) 97 77-9 71 15
E-Mail: fetzer@trier.ihk.de