IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

  • Sport- und Fitnesskaufmann

  • Ansprechpartner
    Foto: Normann Burg
    Ausbildung

    Normann Burg

    Tel.: (06 51) 97 77-3 20
    Fax: (06 51) 97 77-3 05
    burg@trier.ihk.de

    Foto: Beate Schranz
    Ausbildung

    Beate Schranz

    Tel.: (06 51) 97 77-3 51
    Fax: (06 51) 97 77-3 05
    schranz@trier.ihk.de

Sport ist Mord? Von wegen! Die „Fitnesswelle“ ist schon längst über das Land gerollt und hat zahlreiche Anhänger mitgerissen. Doch auch hier ist Vorsicht geboten: Auf die richtige Haltung, korrekte Bewegungsabläufe, das Einhalten von Pausen und vieles mehr kommt es an. 

Hier kommen die Sport- und Fitnesskaufleute ins Spiel. Sie erlernen Trainingsmethoden und Bewegungstechniken, entwickeln Sportangebote sowie individuelle Trainingspläne und beraten ihre Mitglieder beziehungsweise Kunden im Bereich Gesundheit, Prävention, Bewegung und Ernährung. Außerdem organisieren sie Veranstaltungen und Marketingaktionen. Dazu koordinieren sie den täglichen Sportbetrieb und sind unter anderem auch für die technische Ausstattung und Sicherheitsfragen verantwortlich. Und natürlich sind sie kaufmännisch versiert, arbeiten also zum Beispiel mit im Rechnungs- und Personalwesen, erstellen Statistiken und beobachten das Marktgeschehen. 

Dieser erste staatlich anerkannte Ausbildungsberuf für den Sport soll die Arbeit von Sportvereinen und -verbänden oder auch Fitnesseinrichtungen professioneller machen. Sport- und Fitnesskaufleute arbeiten also in der Sportwirtschaft, insbesondere in den Geschäfts- und Organisationsbereichen von Fitness- und Gesundheitsstudios, Sportvereinen und -verbänden sowie in der öffentlichen und privaten Sport- und Sportstättenverwaltung. Die Ausbildung dauert drei Jahre. 

„Das Besondere an diesem Beruf ist definitiv die Vielseitigkeit der Aufgaben“, erklärt Indra S. Epper, Geschäftsführerin von „Mrs Sporty“ in Bitburg, einem der Ausbildungsbetriebe in der Region. „Man ist ganz nah am Kunden, sieht deren Begeisterung beim Erreichen ihrer Trainingsziele und lernt gleichzeitig die gesamte Organisation und Führung von Sportanlagen. Marketingplanung, Buchführung, oder Personaleinsatzplanung gehören genauso in den Alltag wie Anatomie und Physiologie im direkten Kundenkontakt.“
Ausbildungsdauer: 3 Jahre

IHK-Ausbildungsberater: Normann Burg
IHK-Prüfungssachbearbeiter: Beate Schranz

Berufsbildende Schule:
Berufsbildungszentrum (BBZ) Völklingen
Am Bachberg 1
66333 Völklingen
Telefon: (0 68 98) 9 12 80
E-Mail: post@bbz-voelklingen.de

Berufsbildende Schule 3 Mainz 
Am Judensand 8
55122 Mainz
Telefon: (0 61 31) 90 60 70
E-Mail: bbs3@bbs3-mz.de

Seitenfuß