IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

  • Zerspanungsmechaniker

  • Ansprechpartner
    Foto: Thomas Mersch
    Ausbildung

    Thomas Mersch

    Tel.: (06 51) 97 77-3 40
    Fax: (06 51) 97 77-3 05
    mersch@trier.ihk.de

    Foto: Monika Roumen
    Ausbildung

    Monika Roumen

    Tel.: (06 51) 97 77-3 52
    Fax: (06 51) 97 77-3 05
    roumen@trier.ihk.de

    Foto: Bernarda Hensel
    Ausbildung

    Bernarda Hensel

    Tel.: (06 51) 97 77-3 53
    Fax: (06 51) 97 77-3 05
    hensel@trier.ihk.de

Zerspanungsmechaniker fertigen mit span(n)enden Verfahren wie Drehen, Fräsen oder Schleifen Präzisionsbauteile aus unterschiedlichen Werkstoffen an. Dies können etwa Radnaben, Zahnräder, Motoren- und Turbinenteile sein.

Sie arbeiten hauptsächlich im Maschinenbau, im Stahl- oder Leichtmetallbau, im Fahrzeugbau oder in Gießereien. Sie sind überwiegend in Werk- und Maschinenhallen oder Werkstätten tätig.

Eines der Unternehmen in der Region Trier, das Zerspanungsmechaniker ausbildet, ist die Metallverarbeitung Klaus Windhäuser in Wittlich. „Dieser Beruf ist sehr kreativ, vielseitig und handwerklich anspruchsvoll“, erklärt Petra Windhäuser. Zudem seien die Perspektiven gut, denn „diese Fachleute werden wirklich gesucht“.

Zerspanungsmechaniker setzen Metallteile und Werkzeuge in die Maschine ein, richten sie aus und setzen den Arbeitsprozess in Gang. Immer wieder prüfen sie, ob Maße und Flächenqualität der gefertigten Werkstücke den Vorgaben entsprechen. Treten Störungen auf, stellen sie deren Ursache fest und sorgen umgehend für Abhilfe. Sie übernehmen außerdem Wartungs- und Instandhaltungsaufgaben an den Maschinen und überprüfen dabei vor allem mechanische Bauteile.

Handwerkliches Geschick und Kenntnisse in Werken und Technik müssen Zerspanungsmechaniker zum Beispiel beweisen, wenn sie präzise Einzelteile herstellen. Mathematik ist beispielsweise für das Berechnen von Maschinen-Einstellwerten wichtig. Um Werkstoffeigenschaften zu beurteilen, sind Kenntnisse in Physik von Vorteil. Und weil sie auch selbst Einzelteilzeichnungen anfertigen,  müssen die Azubis zudem technisches Zeichnen lernen.

Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre. Die tarifliche Vergütung liegt zu Beginn bei 881 Euro und steigert sich bis zum vierten Lehrjahr auf 1043 Euro.


IHK-Ausbildungsberater: Thomas Mersch 
IHK-Prüfungssachbearbeiter: Monika Roumen und Bernarda Hensel

Berufsbildende Schule:
BBS GuT Trier
Langstraße 15
54290 Trier
Telefon: (06 51) 7 18-17 19
E-Mail: info@bbsgut-trier.de

BBS Bitburg
Rittersdorfer Straße 2
54634 Bitburg
Telefon: (0 65 61) 60 05-0
E-Mail: info@tssbit.de

BBS Gerolstein
Sarresdorfer Straße 44
54568 Gerolstein
Telefon: (0 65 91) 95 66 49
E-Mail: schulleitung@bbs-gerolstein.de

BBS Prüm
Kreuzerweg 16
54595 Prüm
Telefon: (0 65 51) 9 71 05-0
E-Mail: verwaltung@bbspruem.de

BBS Saarburg
Schulzentrum
54439 Saarburg
Telefon: (0 65 81) 91 40 50 
E-Mail: sekretariat@bbs-saarburg.de

BBS Wittlich
Rudolf-Diesel-Straße 1
54516 Wittlich
Telefon: (0 65 71) 97 78-0
E-Mail: bbs.wittlich@bbs-wittlich.de

Seitenfuß