IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

  • Netzwerk Starke Familienunternehmen

    Ein Projekt im Rahmen der rheinland-pfälzischen Tourismusstrategie 2025

  • Ansprechpartner
    Foto: Anne Kathrin Morbach
    Wein & Tourismus

    Anne Kathrin Morbach

    Tel.: (06 51) 97 77-2 40
    Fax: (06 51) 97 77-9 65
    morbach@trier.ihk.de

Sie sind mit dem Tourismus in Rheinland-Pfalz verbunden und wollen ihn gemeinschaftlich nach vorne bringen? Sie möchten sich mit Kollegen austauschen, zu Themen, die Ihnen auf dem Herzen liegen? Sie schauen über den Tellerrand hinaus und vernetzen sich gerne mit Kollegen aus anderen Branchen?
Dann bewerben Sie sich mit dem ausgefüllten Fragebogen für das Netzwerk „Starker Familienunternehmen“.

  • Worum geht es?

    Der Aufbau eines Unternehmernetzwerks ist eines der Ziele der Tourismusstrategie 2025 des Landes Rheinland-Pfalz. Gerade Familienunternehmen stellen das Rückgrat der Tourismuswirtschaft dar und gehören zu einem der Erfolgsfaktoren des Landes. Um diese Betriebe weiter zu stärken, ihre Bedürfnisse zu kennen und ihnen eine höhere Aufmerksamkeit zu schenken, werden interessierte Unternehmer/-innen in einem Netzwerk zusammengeführt. Dabei steht der Erfahrungsaustausch im Vordergrund – das Besondere dabei, die gemeinsamen Ziele bestimmen die Betriebe selbst.

    Das Motto: untereinander austauschen, voneinander lernen und miteinander besser werden!
  • Wie funktioniert das Netzwerk?

    Im Sommer 2019 wurden die ersten 40 Betriebe ausgewählt. Dabei sind Unternehmer aus den Bereichen Hotellerie, Camping und Wein. In einem moderierten Kreativworkshop wurde eine der größten Herausforderungen der Branche von den Teilnehmern als Schwerpunktthema für das Netzwerk festgelegt – die Fachkräftesicherung.
    Immer mehr Betriebe sind auf der Suche nach geeignetem Personal. Ohne den eigenen Arbeitseinsatz im operativen Tagesgeschäft, ist der Betrieb und die Servicequalität nur noch schwer aufrechtzuhalten, so dass wenig Zeit für die strategische Planungen bleibt. Das Netzwerk wird sich mit Fragestellungen beschäftigen wie beispielsweise:

    - Wie kann sich ein Betrieb sich als attraktiver Arbeitgeber darstellen?
    - Wie können mehr Arbeitskräfte gefunden werden, um das bestehende Personal zu entlasten?
    - Wie kann das Image der Branche verbessert werden kann?

    Welche konkreten Projekte und Initiativen in dem Netzwerk bearbeitet werden, wird auf dem nächsten Treffen bestimmt.
  • Was sind die Spielregeln?

    An dem Netzwerk teilnehmen können alle tourismusnahen Betriebe, vorrangig aus dem Bereich der Hotellerie und Gastronomie, die den Fragebogen ausfüllen und die Mindestkriterien erfüllen.
    Die Netzwerktreffen finden einmal im Quartal in einem der Betriebe statt. Hierbei wird zwischen den Regionen gewechselt.
    Die Projekte zur Fachkräftesicherung kommen aus den teilnehmenden Betrieben und werden von den IHKs unterstützt.
  • Wer kann sich bewerben?

    Wenn Sie sich von nachfolgender Beschreibung angesprochen fühlen, sind Sie herzlich willkommen.
    "Familienunternehmen sind wichtige Botschafter für das Land und haben eine Vorbildfunktion. Sie verkörpern das touristische Profil nach innen und außen, stiften Identität, haben eine hohe Arbeitgeberqualität und sind Impulsgeber für neue, innovative Entwicklungen. Gäste und Einheimische werden mit Herz und viel Freude empfangen und können so vor allem die familiäre Atmosphäre mit ehrlicher Gastgeberkultur, die frische Genussküche sowie die hervorragende Servicequalität genießen. Auch die Mitarbeiter sind ein Teil der Unternehmensfamilie und können sich mit eigenen Ideen einbringen."

    Machen Sie mit und bewerben Sie sich mit dem Fragebogen bei Ihrer IHK in Rheinland-Pfalz.

Seitenfuß