Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks


IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

  • 01.07.2022

    Angespannte Finanzlage vieler Unternehmen

    DIHK-Bericht: Eingenkapitalrückgänge und Liquiditätsschwierigkeiten. Pandemie, Lieferkettenstörungen und Preiserhöhungen belasten Unternehmen.

  • Foto: Dr. Matthias Schmitt
    Standortpolitik

    Dr. Matthias Schmitt

    Tel.: (06 51) 97 77-9 01
    Fax: (06 51) 97 77-5 05
    schmitt@trier.ihk.de

Die Finanzlage der Gesamtheit der Unternehmen bleibt schwierig, meldet der DIHK in einer Sonderauswertung zur Konjunkturumfrage vom Frühsommer. Zwar gab es seit dem Hochpunkt der Corona-Pandemie, wo jedes zweite Unternehmen Probleme bei der Finanzlage vermeldete, eine Verbesserung. Aber noch immer beschreibt ein gutes Drittel der Unternehmen (35 Prozent) seine Finanzierungssituation als problematisch. Zu Jahresbeginn 2022 waren es knapp zwei Fünftel (38 Prozent).

Im Vordergrund steht nach fast zwei Jahren einer an den Reserven zehrenden Pandemie der Eigenkapitalrückgang (19 Prozent). Der weiterhin bedeutende Teil an Unternehmen, die von Liquiditätsengpässen berichten (15 Prozent), ist den andauernden und sich verschärfenden Lieferkettenstörungen sowie kräftig steigenden Preisen vor allem für Energie, aber auch für Rohstoffe, Vorprodukte und Logistikleistungen geschuldet. Damit geht auch eine leichte Zunahme der Unternehmen einher, die sich Forderungsausfällen gegenübersehen (acht Prozent). Etwas weniger Unternehmen als zu Jahresbeginn 2022 sehen sich von einer Insolvenz bedroht: Über die Breite der Wirtschaft sind es zwei Prozent der Betriebe.

Verschlechtert haben sich für fünf Prozent der Unternehmen der Fremdkapitalzugang. Dabei gilt: Je kleiner das Unternehmen, desto kritischer stellt sich die Finanzlage dar. Von Finanzierungsproblemen berichten 42 Prozent der kleinen Unternehmen mit bis zu 19 Beschäftigten im Vergleich zu nur 18 Prozent der Großunternehmen ab 1.000 Beschäftigten. Für die kleinen Unternehmen stellen vor allem der Eigenkapitalrückgang (25 Prozent) und Liquiditätsengpässe (17 Prozent) eine Herausforderung dar.

Seitenfuß