Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks


IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

Freie Plätze vorhanden
Icon: Präsenzveranstaltung
Präsenzveranstaltung
  • Arbeiten in Luxemburg - Steuern, Sozialversicherung und Arbeitsrecht für Grenzpendler

    Aktuelle Entwicklungen im Bereich Steuern, Sozialversicherung und Arbeitsrecht für Grenzpendler inkl. Informationen zum neuen DBA Deutschland-Luxemburg

  • Extern

    Christina Grewe

    Tel.: (06 51) 9 75 67-11
    grewe@eic-trier.de

Rund 28.000 Arbeitnehmer aus der Region Trier pendeln täglich zu ihrer Arbeitsstätte nach Luxemburg. Einige Unternehmen beschäftigen Arbeitnehmer zeitweise jeweils an ihren Firmensitzen in Deutschland und in Luxemburg. Zudem werden in Deutschland ansässige Grenzpendler auch zuweilen von ihren Luxemburger Arbeitgebern zu Arbeitseinsätzen nach Deutschland oder in andere EU-Länder entsandt. Und auch im Nachgang zur Corona-Pandemie arbeiten einige Grenzpendler weiterhin, zumindest tageweise, im Home-Office. Für den korrekten Umgang mit solchen grenzüberschreitenden Sachverhalten müssen sich Arbeitgeber mit den einschlägigen steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Bestimmungen sowie auch den Vorgaben des Luxemburger Arbeitsrechts vertraut machen und Gesetzesänderungen sowie auch die Luxemburger Rechtsprechung im Blick behalten.

Die Veranstaltung verschafft einen fundierten und praxisnahen Überblick über die wesentlichen Grundlagen und Neuerungen, die bei der steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Behandlung von deutschen Grenzpendlern zu beachten sind, und informiert über die wesentlichen Bestimmungen des Luxemburger Arbeitsrechts.

Weitere Informationen sowie das Programm finden Sie hier .

Seitenfuß