Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks


IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

Freie Plätze vorhanden
Icon: Webinar
Webinar
  • Auftragsakquise und Auftragsabwicklung in Zeiten von Corona

  • Foto: Dagmar Lübeck
    Extern

    Dagmar Lübeck

    Tel.: (06 51) 9 75 67-16
    luebeck@eic-trier.de

Die Corona-Krise stellt die deutsche Wirtschaft vor große Herausforderungen. Für viele Unternehmen sind große Teile des Umsatzes weggebrochen. Die Nachfrage ist zurückgegangen, und langjährige Geschäftspartner oder Lieferbeziehungen sind weggefallen. Öffentliche Aufträge bieten für Unternehmen die Chance, neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen und Umsätze zu generieren. Damit die im Corona-Konjunkturpaket vorgesehenen Investitionsfördermaßnahmen schnell und unbürokratisch in konkrete Projekte umgesetzt werden können, gibt es sowohl auf Bundesebene als auch auf Landesebene vergaberechtliche Erleichterungen zur Beschaffung von Liefer-, Dienst- und Bauleistungen. Die Corona-Krise hat auch Auswirkungen auf das Vertragsrecht, also die Ausführung von Aufträgen. Engpässe in Lieferketten für Baumaterial und -geräte, Verzögerungen bei den Vorunternehmerleistungen, Zutrittsverbote für Baustellen und Ausfall von Personal führen zu einer unüberschaubaren Zahl von Leistungsstörungen und Bauzeitverzögerungen. Durch eine umsichtige Vertragsgestaltung können Risiken im Vorfeld minimiert werden. Das Online-Seminar behandelt die vergaberechtlichen Vereinfachungen zur Konjunkturförderung und zeigt Chancen der Auftragsakquise durch öffentliche Aufträge. In einem weiteren Teil werden die Folgen für das Bauvertragsrecht aufgrund von Bauzeitverzögerungen dargestellt.

Seitenfuß