IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

  • 03.04.2019

    Brexit - Rückwarenabfertigung

    Die Generalzolldirektion informiert mit ATLAS-Info 1855/19 über die Abwicklung der Rückwaren aus dem Vereinigten Königreich nach dem Austrittsdatum.

  • Ansprechpartner
    Foto: Gudrun Wewering
    International

    Gudrun Wewering

    Tel.: (06 51) 97 77-2 10
    Fax: (06 51) 97 77-2 05
    wewering@trier.ihk.de

Für Waren, die vor dem Austritt aus der EU nach dem Vereinigten Königreich verbracht worden sind und nach dem Austrittsdatum in das Zollgebiet der EU zurückgeliefert werden, ist für eine Inanspruchnahme der Einfuhrabgabenbefreiung als Rückware ein Nachweis des (ursprünglichen) Unionscharakters der Waren erforderlich. Da hier als Nämlichkeitsnachweis weder eine Ausfuhranmeldung noch ein Auskunftsbaltt INF 3 vorliegen, ist als Nachweis der Rückwareneigenschaft die Unterlagencodierung 9DCA anzumelden. Weitere Details zur Abwicklung enthält die ATLAS-Info 1855/19.


Seitenfuß