IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

  • 01.03.2019

    Containerzug Mosel X-press fährt bis Antwerpen

  • Ansprechpartner
    Foto: Martin Recktenwald
    Presse / Öffentlichkeitsarbeit

    Martin Recktenwald

    Tel.: (06 51) 97 77-1 22
    Fax: (06 51) 97 77-1 15
    recktenwald@trier.ihk.de

Eine neue Zugverbindung verknüpft den Containerverkehr am Hafen Trier mit dem Überseehafen Antwerpen. Die offizielle Verkehrsfreigabe des von der Am Zehnhoff-Söns (AZS) Multimodal Terminal Trier GmbH eingerichteten Zugangebots erfolgt am Dienstag, 9. April 2019, um 14:00 Uhr im Rahmen eines „Internationalen Logistik-Netzwerks“ auf dem AZS-Gelände am Hafen Trier. Zum Festakt mit Andy Becht, Staatsekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, sowie zum anschließenden Workshop-Nachmittag sind an Logistik interessierte Unternehmen der Region eingeladen.
Die neue Ganzzugverbindung des „Mosel X-press“ verbindet das Multimodal Terminal Trier zweimal wöchentlich im Nachtsprung mit Antwerpen. Die Bahnlinie ergänzt laut AZS den Binnenschiffsverkehr zwischen Trier und Antwerpen und stelle eine interessante Alternative zum direkten Lkw-Verkehr dar. So könne der Zug aufgrund der 44-Tonnen-Regelung für den kombinierten Verkehr pro Fahrt vier Tonnen mehr Ladung transportieren als der Lkw. Das Ausbleiben von Staus und die günstigere Ökobilanz werden als weitere Argumente ins Feld geführt.
Im Anschluss an den Freigabe-Akt finden von 15:15 bis 17:15 Uhr Workshops zu den Themen „Wirtschaftsstandort Moselregion Hafen Trier“, „Hafen Antwerpen (Infrastruktur, Funktion, Zollabwicklung)“, „Intermodale Dienstleistungen im Multimodal Terminal Trier“ sowie „Ladungssicherung im intermodalen Güterverkehr“ statt. Ab 17:30 Uhr wird der Tag mit einem „Get together“ in der Schiffsbar der Princesse Marie-Astrid ausklingen.

Seitenfuß