Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks


IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

Motiv: Marc Herschbach  (Foto: Carmato GmbH )
(Foto: Carmato GmbH )
  • Corona-Mutmacher: Online auf die Überholspur

    Wie die Carmato GmbH aus Trier vom Digitaltrend im Autohandel profitiert

  • Foto: Ursula Bartz
    Presse / Öffentlichkeitsarbeit

    Ursula Bartz

    Tel.: (06 51) 97 77-1 24
    Fax: (06 51) 97 77-1 15
    bartz@trier.ihk.de

Warum gibt’s das bei euch nicht? Diese Frage ereilte gerade während der Coronakrise so manchen Autohändler, der noch keinen Online-Verkauf anbot, erzählt Marc Herschbach. Er ist der Gründer der Carmato GmbH mit Sitz in Trier und Bonn. Seit 27 Jahren ist der gebürtige Wolsfelder in der Automobilbranche tätig, war unter anderem Geschäftsführer der Automobilwelt Eifel-Mosel.

Die Frage nach der Perspektive des Autohandels beantwortete er 2007 mit der Gründung von Carmato: einer Online-Verkaufsplattform. „Wir sind Amazon plus Ebay für den Autohandel“, sagt der 45-Jährige. Händler können hierüber entweder standardisiert oder individualisiert einen Verkaufskanal einrichten und den kompletten Prozess abwickeln – bis hin zur Bezahlung, Zulassung und Lieferung.  

Ein Angebot, das in Coronazeiten natürlich besonders nachgefragt ist. Herschbachs Terminkalender ist prall gefüllt, sogar große Händler aus Asien und den USA interessieren sich für die digitalen Lösungen aus Trier. Sie könnten auf diese Weise Kosten sparen und zusätzliche Erträge generieren, sagt der Manager.

„Die letzten Bedenken, dass die Kunden den Online-Autokauf nicht nutzen, sind in den vergangenen Monaten aus dem Weg geräumt worden. Wir haben genau den richtigen Zeitpunkt erwischt.“ So geht’s mit etwas Glück und dem richtigen Riecher auf die Überholspur.


Seitenfuß