IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

  • 02.09.2019

    DAS SIND IHRE KANDIDATEN!

    71 Unternehmerinnen und Unternehmer stellen sich der Wahl zur IHK-Vollversammlung.

  • Ansprechpartner
    Foto: Jennifer Schöpf-Holweck
    Recht und Steuern

    Jennifer Schöpf-Holweck

    Tel.: (06 51) 97 77-4 11
    Fax: (06 51) 97 77-4 05
    schoepf-holweck@trier.ihk.de

DAS „PARLAMENT DER WIRTSCHAFT“ – DIE VOLLVERSAMMLUNG DER IHK TRIER –
WIRD IN DIESEN TAGEN NEU GEWÄHLT. SIE, DIE UNTERNEHMEN, SIND NUN ALSO GEFRAGT,
DIE VERTRETER IHRER INTERESSEN FÜR DIE KOMMENDEN FÜNF JAHRE ZU BESTIMMEN!

Die Wahlunterlagen liegen auf Ihrem Tisch, jetzt ist es an der Zeit, Farbe zu bekennen: Die Wahl zur Vollversammlung der IHK Trier ist in vollem Gange. Noch bis zum 18. September können Sie Ihre Stimme abgeben und entscheiden, wer die 43 Sitze in unserem obersten Gremium künftig
innehat.
Die 71 Kandidaten, die sich ehrenamtlich für einen solchen Posten engagieren möchten, treten in neun Wahlgruppen
an: Industrie, Einzelhandel, Groß- und / oder Außenhandel, Verkehrsgewerbe, Hotel- und Gaststättengewerbe, Versicherungs- und Handelsvermittlung, Dienstleistungen, Kreditinstitute und – neu – Energie. Sie spiegeln also die verschiedenen Branchen der hiesigen Wirtschaft wider. Große Industriebetriebe finden Sie unter den Unternehmen ebenso wie kleinere Einzelhändler oder Dienstleister. Die größeren Wahlgruppen sind in Bezirke unterteilt, um zudem alle Standorte innerhalb der Region abzubilden. Jedes Unternehmen hat eine Stimme, unabhängig von seiner Größe.

Einsatz, Expertise, Erfahrung
Am Ende wird es die Aufgabe der neuen Vollversammlung sein, die sich im Dezember konstituiert, im Sinne des Gemeinwohls der Wirtschaft zu agieren. Fünf Jahre lang wird sie über die Leitlinien und die wichtigsten Projekte der IHK, über ihr Budget, ihre Beiträge und Gebühren sowie über ihre politische Positionierung bestimmen. Dabei bringen die Unternehmen ihre Expertise ein und geben der IHK mit auf den Weg, wo sie aktiv werden sollte, um
die Betriebe zu unterstützen. Aus der Mitte der Vollversammlung werden ihr Präsidium sowie die Präsidentin oder der Präsident gewählt.
Von den jetzigen Mitgliedern der Vollversammlung haben sich 35 erneut zur Wahl gestellt. Es finden sich also sowohl zahlreiche erfahrene Mitglieder als auch viele neue Gesichter unter den Kandidaten. Die Amtszeit der Gewählten beläuft sich auf fünf Jahre, geht also bis 2024. Das Ergebnis der Wahl veröffentlichen wir Ende September auf unserer Internetseite und in der Novemberausgabe der Blickpunkt Wirtschaft.
Zum ersten Mal können Sie übrigens auch online Ihre Stimme abgeben. Ihre persönlichen Zugangsdaten haben Sie ebenfalls mit Ihren Briefwahlunterlagen erhalten. Falls Ihnen die Unterlagen nicht (mehr) vorliegen, schicken wir sie Ihnen gerne noch einmal zu.
Deadline ist der 18. September, 16 Uhr
– also: keine Zeit verlieren!
Die Kandidaten finden Sie hier

Seitenfuß