IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

01.07.2019

Dr. Oetker feiert Einweihung des Piazetta-Neubaus


Dieser Text ist vom 01.07.2019 und könnte inhaltlich veraltet sein.
„Piazzetta“ heißt das neue Verwaltungsgebäude der Dr. Oetker Tiefkühlprodukte KG, Wittlich. Nach 18 Monaten Bauzeit ist der Neubau, für den neun Millionen Euro investiert wurden, nun offiziell eingeweiht worden. An der Einweihungsfeier in den modernen Räumlichkeiten der Piazzetta nahmen rund 100 Gäste teil. Dazu zählten Vertreter aus Wirtschaft und Politik der Region, die Mitglieder der Geschäftsführung von Dr. Oetker und der Werksleitung, die betreuenden Architekten und Handwerkskollegen, die für das Projekt verantwortlichen Mitarbeiter, der Betriebsrat, alle Mitarbeiter, die in dem neuen Gebäude arbeiten werden, sowie die lokale Presse.
Seit dem Jahr 1981 habe sich der Standort Wittlich kontinuierlich technologisch und hinsichtlich der Produktionskapazitäten weiterentwickelt, berichtete Dr. Christian von Twickel, Geschäftsführer Produktion und Technik, Dr. Oetker. Mittlerweile sorgten 1400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dafür, dass hier Produkte höchster Qualität entstehen und weltweit in 26 Länder geliefert werden. „Die Piazzetta ist ein wichtiger Meilenstein dieser kontinuierlichen Erfolgsgeschichte. Das neue Gebäude trägt maßgeblich zur weiteren Optimierung der bestehenden Infrastruktur und damit zur Zukunftsfähigkeit dieses Dr.-Oetker-Standorts bei“, meinte von Twickel.
Nach dem ersten Spatenstich im September 2017 wurde das neue Verwaltungsgebäude als dreigeschossiger, nicht unterkellerter L-förmiger Bau auf einer Grundfläche von rund 1000 Quadratmetern auf dem Firmengelände in der Dr.-Oetker- Straße in Wittlich auf der anderen Bahnseite errichtet. Entsprechend erfolgt nun der Übergang vom bestehenden Werk zur neuen Verwaltung Piazzetta durch eine neue Brücke, die über die Bahngleise führt.
80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden nun aus den bisherigen Verwaltungsräumen in die neuen Räumlichkeiten der Piazzetta, die ca. 3000 Quadratmeter Nutzfläche bietet, umziehen, und dort ihre Tätigkeit fortsetzen. Auf drei Etagen mit insgesamt 47 Büroräumen sind fortan die Bereiche Werksleitung/Technik, Verwaltung, Personalabteilung, Produktion, Qualitätssicherung, Betriebsrat sowie Besprechungsräume in einem Gebäude miteinander verbunden. Jede Etage ist in einem eignen Design gestaltet: So soll die thematische Gliederung in die Bereiche „Feel“, „Work“ und „Taste“ veranschaulicht werden.

Seitenfuß