Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks


IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

  • 01.07.2022

    Energiescouts – Projekt Klimaschutz

    Azubi-Teams überzeugen beim ersten Klimaschutz-Wettbewerb der IHK Trier

  • Foto: Christian Kien
    Innovation, Umwelt, Energie

    Christian Kien

    Tel.: (06 51) 97 77-5 40
    Fax: (06 51) 97 77-5 05
    kien@trier.ihk.de


Dieser Text ist vom 01.07.2022 und könnte inhaltlich veraltet sein.
Nachhaltigkeit und die Eindämmung des Klimawandels stehen schon lange auf der Agenda regionaler Unternehmen. Die Themen gewinnen jährlich weiter an Relevanz, denn spätestens 2045 soll Deutschland klimaneutral sein. In Anlehnung an die Energiescouts hat die Industrie- und Handelskammer Trier daher nun 53 Auszubildende im Bereich Klimaschutz weitergebildet. Sie haben einzeln oder als Team eigenverantwortlich Klimaschutzprojekte innerhalb ihrer Ausbildungsbetriebe umgesetzt. Diese reichten von Maßnahmen wie Papierreduktion bis hin zu Energieeinsparungen in der internen Serverstruktur. Zum Abschluss des Projektzeitraums haben nun insgesamt elf Azubiteams ihre Projekte im Tagungszentrum der IHK Trier präsentiert, die besten drei Teams wurden ausgezeichnet. Für die Preisträger hat die Nikolaus Koch Stiftung insgesamt 2500 Euro ausgelobt.

Diese drei Teams haben die Jury am meisten überzeugt:
Den ersten Platz erreichte das Unternehmen GKN Driveline GmbH mit dem Projekt „Wege zur CO2 neutralen Ausbildung“. Dabei wurden die Fahrtwege und Transportmittel im Betrieb aufgenommen. Im Projekt wurden Fahrtwege zusammengelegt und Fahrgemeinschaften gebildet, um den CO2-Ausstoß der Pendlerwege zu reduzieren. Zum Projektteam gehörten die Auszubildenden Celina Heissner, Max Adler und Justin Britten.
Der zweite Platz ging an die Suki.international GmbH mit dem Projekt „Umstellung des Verpackungsmaterials von Plastik auf Papier, durchgeführt von Chloe-Ann Toups und Philipp-Benjamin Hein. Aktuell werden alle Schrauben in Plastik verpackt. Die Teilnehmer haben nun berechnet, welche CO2-Einsparung eine Umrüstung der Verpackung auf einen Pappkarton bringen würde. Neben CO2 würde Geld gespart, weil Plastikverpackungen mit einem Emissionsfaktor belegt sind.
Den dritten Platz belegte das Azubi-Team von Lehnen und Partner, Steuerberatungsgesellschaft mbH, mit dem Projekt „Kompensation des CO2-Fußabdrucks in regionalen und überregionalen Projekten“. Hier wurde der CO2-Fußabdruck berechnet, und über einen Dienstleister kompensiert. Dafür wurden internationale Projekte in Afrika und ein lokales Projekt im Bitburger Umland, bei dem Wald aufgeforstet wird, ausgesucht.
Zum Team gehörten Vanessa Kutschke, Eva Kiedels, Jennifer Neigum, Pascal Simon, Hannah Schäfer, Annika Berger, Katja Hecker, Vivien Schorn, David Kauz, Alina Kromm, Lorenz Meeth, Sarah Elisa Baehr, Alina Dick, Isabell Dosten und Thomas Schauster.
Die Story der Energiescouts wird auch im kommenden Herbst weiter fortgeschrieben. Unser Energieberater wird teilnehmende Auszubildende über zwei bis drei Workshops so coachen, dass sie einen Blick für Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte innerhalb des eigenen Unternehmens entwickeln. Organisatorisch wird die Veranstaltung so durchgeführt, dass Betriebe aller Branchen gleichermaßen am Projekt teilnehmen können.

Folgende Azubiteams stellten außerdem ihre Projekte vor:

Alwitra GmbH: Kathrin Högner, Marta Junk, Philipp Klemens
AlphaTax S.à.r.l.: Laura Praum
CC Pharma GmbH: Kathrin Franz, Jan Britz
Ernst Vertriebsgesellschaft mbH: Margarita Ovsjannikov
Ingenieurbüro für techn. Gebäudeausrüstung Koller PartGmbB - Beratende Ingenieure: Anna Knodt
Krüger Logistik GmbH & Co.KG: Majed Aslan Sherin, Vanessa Abel, Dominik Bastos de la Rocha, Tim Mohnen, Joel Christophe, Pascal Güth, Aziz Kahayoglu, Zuzana Lomnicka, Jakob Pulger, Ahmad Faiz Obisi, Kaan Sahan, Maximilian Schömer, Jan Weis, Julia Schwind
Lorang GmbH: Jennifer Zietek
Peter Mertes KG: Katharina Köhler, Mensur Drejta, Rebecca Brink
Raffeisenbank Westeifel eG: Emelie Blehm, Leah Eyley, Hanna Menschen, Benjamin Hug, Celine Kirsch, Ryan Treacy
Zu den ersten Gratulanten gehörten IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Jan Glockauer, Ivan Racic, Geschäftsführer der Nikolaus-Koch-Stiftung, Dr. Heribert Wiedenhues, ehemaliger Vorstand der Thyssen Krupp AG, Dr. Klaus Dirk Herwig, Geschäftsführer Hydrology UG und Jakob Flechtner, Projektleiter des Unternehmensnetzwerks Klimaschutz.
Anmeldungen für die Workshops im Oktober 2022 nehmen wir gerne schon entgegen. Für Fragen rund um das Projekt Energiescouts steht Christian Kien gerne zur Verfügung.

Seitenfuß