IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

01.01.2017

Es wird spannend!


Dieser Text ist vom 01.01.2017 und könnte inhaltlich veraltet sein.

Standpunkt von Peter Adrian (Präsident) und Dr. Jan Glockauer (Hauptgeschäftsführer) der IHK Trier

Liebe Leser,

vor uns liegt ein Jahr voller spannender Herausforderungen: Im Januar tritt in den USA – eines der wichtigsten Exportländer für rheinland-pfälzische Unternehmen – ein neuer Präsident an, dessen Außenpolitik noch nicht einzuschätzen ist. Auf europäischer Ebene wird gewählt: Italien, Niederlande, Frankreich, Norwegen, in welche Richtung geht es für unseren Kontinent? Daneben steht im Herbst die Bundestagswahl an: Der Ausgang ist in der heutigen turbulenten Zeit offen.

Als Region im Herzen Europas ist die Europäische Union für uns von großer Bedeutung. Ob Einzelhandel, Tourismus oder Dienstleistungssektor: Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit ist allgegenwärtig. Daher werden wir in diesem Jahr einen Schwerpunkt darauf legen, die Vorteile einer funktionierenden Europäischen Union noch klarer zu kommunizieren und für unsere Mitgliedsunternehmen zugänglich zu machen. Daneben setzen wir alles daran, die Standortbedingungen vor Ort weiter zu verbessern – gerade auch für das produzierende Gewerbe, das Rückgrat der regionalen Wirtschaft.
 
Die Wirtschaft benötigt qualifizierte Fachkräfte. Mit Beratungs- und Unterstützungsangeboten für Auszubildende, Ausbilder und Migranten stärken wir die handelnden Personen. Last but not least weiten wir das Beratungsangebot im Bereich der Unternehmensnachfolge aus – denn hier stehen jährlich mehrere hundert Unternehmen zur Übergabe an.

Als Industrie- und Handelskammer werden wir den bestmöglichen Beitrag dazu leisten, unsere Wirtschaft und damit unsere Region nach vorne zu bringen.

Wir wünschen allen Mitgliedern, Partnern und Lesern ein erfolgreiches Jahr 2017!

Seitenfuß