IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

  • 20.11.2019

    Freihandelsabkommen EU-Singapur tritt am 21.11.2019 in Kraft

  • Ansprechpartner
    Foto: Matthias Lex
    International

    Matthias Lex

    Tel.: (06 51) 97 77-2 11
    Fax: (06 51) 97 77-2 05
    lex@trier.ihk.de

Das EU-Singapur Handelsabkommen wurde erfolgreich ratifiziert und tritt am 21.11.2019 in Kraft. Das EU-Singapur Investitionsabkommen wird separat ratifiziert und bedarf der Zustimmung aller EU-Nationalparlamente. Mit dem EU- Singapur Freihandelsabkommen werden fast alle gegenseitigen Zölle, sowie viele nichttarifäre Handelshemmnisse schrittweise aufgehoben. In der EU dürften unter anderem folgende Branchen profitieren: Kraftfahrzeuge, umweltfreundliche Technologien / erneuerbare Energien, elektronische Produkte, Arzneimittel, Medizinprodukte, Agrarerzeugnisse und Lebensmittel.
Für Wein fallen in Singapur schon derzeit keine Zölle an. Dennoch ist dieses Abkommen von Bedeutung, da es insgesamt 196 EU-Herkunftsbezeichnungen, davon 89 im Weinsektor schützt.

Den vollständigen Abkommenstext ist auf der Webseite der EU-Kommision zu finden. Eine Liste der 196 geschützten Herkunftsbezeichnungen finden Sie hier.

Seitenfuß