IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

(Foto: Stefan Körber - Fotolia.com)
  • 15.06.2018

    Gründungen rückläufig – Beratungsnachfrage steigt!

  • Ansprechpartner
    Foto: Kevin Gläser
    Existenzgründung und Unternehmensförderung

    Kevin Gläser

    Tel.: (06 51) 97 77-5 30
    Fax: (06 51) 97 77-5 05
    glaeser@trier.ihk.de

Die sehr gute Konjunkturlage und die damit verbundenen Beschäftigungschancen zeigten 2017 ihre Auswirkungen: Nach zwei positiven Jahren wies die Region Trier nun einen leicht negativen Gründungssaldo auf. Insgesamt gab es 2017 19 Unternehmen weniger als noch ein Jahr zuvor. Das geht aus dem aktuellen Gründerreport vor. Zwar blieb die Zahl der Gewerbeabmeldungen mit 3665 abgemeldeten Unternehmen nahezu auf Vorjahresniveau, die Gewerbeanmeldungen sanken jedoch von 3943 (2016) auf 3646 angemeldete Unternehmen. Insgesamt 43 Prozent der Neugründungen gingen in der Region Trier dabei auf den Bereich Handel und Gastgewerbe zurück.

Auch auf Landesebene verhält sich die Zahl an jährlichen Gewerbeanmeldungen rückläufig. Wurden 2011 noch 39 262 Anmeldungen registriert, waren es 2017 genau 31 658 (2016: 33 124). Die positive Nachricht: Die Gewerbeabmeldungen gingen ebenso zurück, sodass der Unternehmensbestand auch in der rheinland-pfälzischen Wirtschaft weitgehend konstant bleibt.

Trotz der verhaltenen Gründungsbilanzen ist die Nachfrage an Gründungsberatungen bei den rheinland-pfälzischen Kammern groß wie nie. So berieten die rheinland-pfälzischen Starterzentren der Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern im vergangenen Jahr wieder tausende Gründungsinteressierte. Seit 16 Jahren begleiten die Gründungsberater der 31 Starterzentren in regionalen One-Stop-Shops durch alle Phasen der Unternehmensgründung, von der Erstinformation bis hin zur Gewerbeanmeldung. Das Serviceangebot reicht von grundlegenden Informationen zur gewerblichen Selbstständigkeit über individuelle Beratungen, Sprechtage, Seminarangebote bis hin zu zielgruppenspezifischen Veranstaltungen. Nachdem die IHK Trier im Mai 2018 bereits ein Seminar zur Gründung in der Gastronomie angeboten hat, liegt der Fokus nun auf dem Einzelhandel. Was es dort zu beachten gibt, erfahren die Teilnehmer am 29. August 2018, zwischen 17:30 und 19:30 Uhr in der IHK Trier.  

Schließlich braucht die Region Gründungen und innovative Köpfe, die die Chance der unternehmerischen Selbstständigkeit nutzen. Sie bringen kreative Ideen und schaffen neue Produkte und Dienstleistungen. Neben den Neugründungen spielt natürlich weiterhin auch die Übernahme von etablierten Unternehmen und deren zukunftsorientierte Fortführung eine wichtige Rolle.

Den gesamten Gründerreport gibt es im Internet unter www.ihk-rlp.de (Dokument-Nr.: 4100540)

Seitenfuß