IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

02.12.2019

HOGANEXT - das regionale Ausbildungskonzept

Fortbildung für Azubis und individuelle Beratung für die Betriebe

Ab Januar 2020 werden die Auszubildenden aus den gastgewerblichen Betrieben der Region Trier noch besser qualifiziert. Geschehen soll dies durch die Umsetzung eines regionalen Ausbildungskonzeptes.
„HOGANEXT wird Türen öffnen und den Betrieben die Chance geben, ihren Azubis die Teilnahme an einem qualitativ hochwertigen Fortbildungsangebot zu ermöglichen“, meint Ulrich Schneider,  Geschäftsführer Ausbildung der IHK Trier.

Fachschulungen und individuelle Beratungen
Durch die Teilnahme an dem professionellen und in der Praxis mehrfach angewandten Ausbildungskonzept erhalten Auszubildende Zugang zu Azubi-Veranstaltungen, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Fachschulungen beim regionalen Metzger, Grill Workshops sowie Küche 4.0
sind Themen, die extra für die Zielgruppe konzipiert wurden. Darüber hinaus werden die Auszubildenden auch andere Betriebe und Betriebsabläufe kennenlernen und sich noch stärker/besser vernetzen.
Die teilnehmenden Betriebe können sich noch bis zum 13. Dezember 2019 über die Webseite der IHK anmelden, berichtet Schneider. „Der Organisationsaufwand ist für die Unternehmen überschaubar,
da das Konzept von einem Projektleiter koordiniert und begleitet wird“. In der Außendarstellung können die Betriebe mit HOGANEXT werben und sich somit in Bezug auf potentielle Bewerber vom Markt
abheben. Im Rahmen des Ausbildungskonzeptes erhält jeder Betrieb die Möglichkeit der individuellen Beratung. Entweder vor Ort oder per Videokonferenz werden die Betriebe dabei unterstützt, wie sie ihre
Außendarstellung/das Marketing auf der Website und auf den Social Media Kanälen optimieren können.

Ondrej Novotny koordiniert als Projektleiter
Ondrej Novotny, wird als Projektleiter das HOGANEXT Ausbildungskonzept begleiten. „Ich freue mich darauf, diese Initiative durchführen. Das Konzept wird die Ausbildung in den Betrieben stärken“, kündigt Novotny an, der als Mitglied der Geschäftsleitung der Zadra Gruppe in Zweibrücken bereits viel Erfahrung bei der Implementierung eines Ausbildungskonzeptes gesammelt hat. Gemeinsam mit der Agentur DENK NEU mit Geschäftsführer Thomas Pütter wurde das HOGANEXT Konzept entwickelt.
Pütter und Novotny sind seit Beginn der IHK-Ausbildungsinitiative im November 2018 mit dabei. In einer Kickoff-Veranstaltung und drei regionalen Workshops wurden die Themen Führung, Azubimarketing
und Ausbildungskonzept behandelt. 50 Betriebe nahmen an den Veranstaltungen teil. HOGANEXT beinhaltete auch im Jahr 2019 schon Azubischulungen. Das regionale Ausbildungskonzept ist nun also die Fortsetzung der IHK-Initiative. Es greift zudem den Wunsch einer stärkeren Vernetzung unter den Betrieben auf. Aktuell wird die Finanzierung noch geklärt. Für die Betriebe soll in den ersten zwei Jahren ein möglichst überschaubarer monatlicher Betrag pro Azubi anfallen.
Dass HOGANEXT zum Erfolgsmodell werden kann, zeigt das Interesse der drei weiteren IHKs in Rheinland Pfalz. HOGANEXT Schulungen werden 2020 landesweit angeboten, so dass alle  gastgewerblichen Betriebe im Land von HOGANEXT profitieren können. Wenn sich das regionale Ausbildungskonzept etabliert, könnte auch dies als Blaupause für andere Regionen dienen.

Seitenfuß