Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks


IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

Freie Plätze vorhanden
Icon: Präsenzveranstaltung
Präsenzveranstaltung
  • Haftung aus Verträgen für Unternehmen im EU-Geschäft

    Schwerpunkt Deutschland

  • Extern

    Matthias Fuchs

    Tel.: (06 51) 9 75 67-20
    fuchs@eic-trier.de

Mit steigendem Wettbewerbsdruck und sinkenden Margen ist der versierte Umgang mit Haftungsrisiken für Unternehmen entscheidend für den Erfolg. Eine Haftung kann sich aus dem Gewährleistungsrecht, der Produzentenhaftung und nach dem Produkthaftungsgesetz ergeben. Darüber hinaus haften Unternehmen im Rahmen der Produzentenhaftung, die im Gegensatz zur Produkthaftung keine Haftungshöchstgrenze kennt, verschuldensabhängig für das Inverkehrbringen von fehlerhaften Produkten. Um Umsatzeinbußen bei Geschäften wirksam zu vermeiden, müssen sich Hersteller und Händler gleichermaßen mit den bestehenden gesetzlichen

Anforderungen im Bereich der Vertragshaftung befassen und effektive Maßnahmen zur Risikominimierung einsetzen. Das Seminar informiert praxisnah über die aktuellen gesetzlichen Anforderungen im Bereich der Haftung aus Verträgen für Unternehmen mit dem Schwerpunkt Deutschland und zeigt erprobte Verfahren zur Minimierung von Haftungsrisiken sowie wirksame vertragliche Gestaltungsoptionen auf. Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen aus den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Automotive sowie an das Bauhauptgewerbe und sonstige Interessenten.

Weitere Informationen finden Sie hier. 

Seitenfuß