Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks


IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

  • 14.01.2022

    Neue Förderung für Zentren im ländlichen Raum

    Im Förderaufruf ''FLLE 2.0'' (Förderung der lokalen ländlichen Entwicklung) können nun u.a. Vorhaben im Bereich ''Innenstädte der Zukunft'' gefördert werden.

  • Foto: Stefan Rommelfanger
    Standortpolitik

    Stefan Rommelfanger

    Tel.: (06 51) 97 77-9 30
    Fax: (06 51) 97 77-5 05
    stefan.rommelfanger@trier.ihk.de

Das Land Rheinland-Pfalz stellt auch in diesem Jahr im Rahmen des LEADER-Ansatzes zusätzliche Fördergelder für Vorhaben, welche einen Beitrag zur Stärkung der Grundversorgung des ländlichen Raumes leisten, zur Vefügung. Insgesamt stehen in diesem Jahr für die rheinland-pfälzischen LEADER-Regionen Mittel in Höhe von 8,0 Mio. € bereit. Mit diesen ergänzenden Fördermöglichkeiten sollen zusätzliche Anreize zur Umsetzung von Projekten u.a. zur Revitalisierung von ländlich geprägten Städten und Dorfkernen geschaffen werden.
Daher umfasst das Förderangebot zum ersten Mal die Förderung der ,,Innenstädte der Zukunft'' um die Stadtentwicklung in kleineren Städten und Mitteltentren voranzubringen. Förderfähig sind in diesem Zusammenhang zum Beispiel die Erstellung von innovativen Konzepten und Studien, die Durchführung kleinerer Modellprojekte und Kosten im Zusammenhang mit Öffentlichkeitsarbeit.  
Anträge können Kommunen, Vereine aber auch sonstige natürliche wie juristische Personen in den LEADER-Regionen stellen. Weitere Informationen sowie Antragsformulare erhalten Sie hier: https://www.eler-eulle.rlp.de

Seitenfuß