IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

(Foto: luzitanija - Fotolia.com)
  • 18.04.2019

    Steuern, Fachkräfte, Ausbildung: Deutsch-Luxemburgischer Wirtschaftsabend in der IHK Trier

  • Ansprechpartner
    Foto: Ulrike Luce
    International

    Ulrike Luce

    Tel.: (06 51) 97 77-2 12
    Fax: (06 51) 97 77-2 05
    luce@trier.ihk.de

Dank der engen Verflechtungen zwischen Deutschland und Luxemburg bietet der gemeinsame Wirtschaftsabend am Montag, 29. April 2019, eine wertvolle Gelegenheit zum Austausch für Unternehmen, die grenzüberschreitend tätig sind. Der Fokus liegt auf den Themen Steuern, Fachkräftesicherung und Ausbildung. Die Veranstaltung der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerkskammer Trier und der Deutsch-Luxemburgischen Wirtschaftsinitiative beginnt um 18:30 Uhr im Tagungszentrum der IHK Trier.

Tobias Maldener, Geschäftsführer, LUDWIG & MALDENER S.à.r.l., spricht über die steuerliche Investitionsförderung in Deutschland und Luxemburg. IHK-Chefvolkswirt Matthias Schmitt stellt im Anschluss die Ergebnisse der Unternehmensumfrage zur Fachkräftelücke in der Region Trier vor.

Eine immer wichtiger werdende Rolle spielt dabei die grenzüberschreitende Ausbildung. Darüber sprechen an diesem Abend IHK-Geschäftsführer Ulrich Schneider und Jonas Kahn, Senior HR Business Partner bei der Firma Kuehne + Nagel, die bereits viele junge Menschen grenzüberschreitend ausbildet.

Im Anschluss haben die Teilnehmer die Gelegenheit zum Netzwerken. Die Teilnehme ist kostenfrei. Anmeldung bis Mittwoch, 24. April 2019.

Seitenfuß