Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks


IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

Freie Plätze vorhanden
Icon: Präsenzveranstaltung
Präsenzveranstaltung
  • Webinar "Aktuelles & Neuerungen bei Mitarbeitereinsätzen in Frankreich"

    Aktuelle Entwicklungen der französischen Entsendegesetzgebung, SIPSI-Meldung etc.

  • Extern

    Christina Grewe

    Tel.: (06 51) 9 75 67-11
    grewe@eic-trier.de

Frankreich ist für deutsche Unternehmen der wichtigste Handelspartner innerhalb der EU und ein lukrativer Absatzmarkt für produktbegleitende Dienstleistungen, Bauarbeiten sowie auch andere Leistungen. Mit Umsetzung der RL 2014/ 67 EU sind die administrativen Auflagen für Mitarbeitereinsätze in Frankreich deutlich verschärft worden. Ziel der Auflagen ist die Vermeidung von Sozialdumping innerhalb der EU. Der französische Gesetzgeber hat vergleichsweise umfangreiche Entsendeauflagen eingeführt, die durch das reformierte Entsendegesetz vom 5. September 2018 mittlerweile wieder etwas gelockert wurden. Mit Umsetzung der RL 2018/ 957 EU zum 30. Juli 2020 ist der Katalog der bei Mitarbeitereinsätzen in Frankreich anwendbaren Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen erweitert worden.
 
Zu den französischen Entsendeauflagen zählen die SIPSI-Meldung, die Bereitstellung diverser Unterlagen sowie die Benennung eines Vertreters in Frankreich, der als Ansprechpartner für die französischen Kontrollbehörden fungiert. Die Auflagen helfen den Kontrollbehörden zu überprüfen, ob sich die Entsendeunternehmen an die anwendbaren Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen in Frankreich halten. Kontrollen finden in Frankreich regelmäßig statt. Bei Zuwiderhandlungen drohen Geldstrafen und Bußgelder bis zu 500.000 EUR sowie die Einstellung der Baustelle oder Montage. Seit 2019 wurden die Kontrollen verstärkt und weitere Sanktionen eingeführt. Hinzu kommen Corona-bedingte Auflagen.
 
Das Webinar verschafft einen praxisnahen Überblick über die aktuellen administrativen und arbeitsrechtlichen Auflagen, die deutsche Unternehmen bei Mitarbeitereinstätzen in Frankreich sowie beim Einsatz von Subunternehmern beachten müssen. Informationen zu den aktuellen Corona-bedingten Auflagen runden das Programm ab.
Weitere Informationen sowie das Programm finden Sie hier.

Seitenfuß