IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

01.03.2019

Wirtschaften mit Verantwortung

Unternehmen sind Teil der Gesellschaft und übernehmen Verantwortung. Das war und ist die Stärke unserer sozialen Marktwirtschaft in Deutschland. Der Kreis Junger Unternehmer Trier tritt für diese Haltung ein. Als eigenen Beitrag zur Verantwortung verstehen wir im KJU unsere langjährigen Initiativen bei der Berufsorientierung. Den Fachkräften von morgen möchten wir möglichst früh Unterstützung zukommen lassen. Dafür gehen wir in die Schulen und organisieren in den Klassenstufen 8 und 9 Bewerbertrainings. „Schüler treffen Unternehmer“ ist ein weiteres Format, das sich an Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Klassen richtet. Im persönlichen Einzelgespräch ist dabei Raum für alle Fragen rund um die Berufsperspektive. Wirtschaft bleibt so nicht bloße Theorie aus dem Lehrplan, sondern wird über uns Unternehmer erlebbar und ansprechbar. Das Projekt ist im vergangenen Jahr durch die Wirtschaftsjunioren Rheinland-Pfalz mit einem Landespreis ausgezeichnet worden. Auch auf dem weiteren Weg begleitet der KJU junge Nachwuchskräfte gerne: So bieten wir beispielsweise Patenschaften für Bachelor- und Masterarbeiten an. Im Gegenzug haben die Unternehmen durch solche Initiativen Gelegenheit, ihren Nachwuchs frühzeitig zu entdecken – eine Win-Win-Situation.
Engagement in der Gesellschaft gehört untrennbar zum Modell des selbstverantwortlichen Unternehmers dazu. Deshalb bringen wir uns ein und bewegen etwas!

Harald Raskop
Vorsitzender des KJU Trier

Seitenfuß