IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

02.10.2019

BLH Hennen baut neue Produktionshalle

Zum symbolischen Spateneinsatz gesellt sich das Rollen schwerer Raupenfahrzeuge: Die BLH-Bauelemente für Lüftungstechnik Hennen GmbH hat mit dem Bau einer zusätzlichen Halle auf ihrem Gelände in Trier-Pfalzel begonnen. Für die neue Produktionshalle mit einer Fläche von circa 2000 Quadratmetern investiert das Unternehmen 2,5 Millionen. Euro. In dieser Summe enthalten sei auch in eine neue Maschine im Wert von 250 000 Euro, ergänzt Geschäftsführer Oliver Hennen. Diese soll eine automatisierte Fertigung von sogenannten Schalldämmkulissen ermöglichen. Außerdem wird im Neubau eine Werkstatt für die Auszubildenden des Unternehmens eingerichtet. Fachkräfte für Metalltechnik, Konstruktionsmechaniker und Industriekaufleute werden im Betrieb ausgebildet – derzeit sind es insgesamt sechs.
Mit dem Rückzug von Hermann Hennen aus der Unternehmensleitung im Jahre 2016 übernahm sein Sohn Oliver Hennen die Geschäftsführung. Durch seine ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstand des Kreis‘ Junger Unternehmer und im IHK Wirtschaftsausschuss für Wirtschafts- und Regionalentwicklung sei er sich der Verantwortung als Unternehmer gegenüber der Region bewusst, sagt Oliver Hennen. Er wolle daher mit der neuen Halle den Mitarbeitern und sechs Auszubildenden eine moderne Arbeitsumgebung bieten und auch 14 neue Arbeitsplätze schaffen. BLH Hennen wurde 1999 von Hermann Hennen mit 24 Mitarbeitern gegründet. Schwerpunkt ist die Metallverarbeitung für Produkte der Lüftungs- und Klimatechnik, speziell Luftführungssysteme und individuelle Schweißkonstruktionen. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen über 100 Mitarbeiter, macht 13,5 Millionen Euro Jahresumsatz und beliefert seine Kunden europaweit. Im Jahr 2005 wurde auf der grünen Wiese komplett neu gebaut und 2008 kam bereits eine neue Halle dazu und 2011 ein neuer Bürotrakt. Zum Firmenjubiläum 20 Jahre BLH erfolgt 2019 nun die erneute Erweiterung.

Seitenfuß