Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks


IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

  • 01.01.2022

    Das sind unsere größten Arbeitgeber

    Fast jedes zweite beschäftigungsstarke Unternehmen in der Region gehört zur Industrie

  • Foto: Dr. Matthias Schmitt
    Standortpolitik

    Dr. Matthias Schmitt

    Tel.: (06 51) 97 77-9 01
    Fax: (06 51) 97 77-5 05
    schmitt@trier.ihk.de


Dieser Text ist vom 01.01.2022 und könnte inhaltlich veraltet sein.
Trier ist der Spitzenreiter: 38 der Unternehmen mit der größten Mitarbeiterzahl in der Region haben ihren Hauptsitz in der Römerstadt. Auf Platz zwei folgt mit 30 der Landkreis Bernkastel-Wittlich, gefolgt vom Landkreis Vulkaneifel (24), dem Eifelkreis-Bitburg-Prüm (23) und dem Landkreis Trier-Saarburg (22).
Das hat eine Umfrage der IHK Trier unter ihren Mitgliedsbetrieben ergeben. Wir hatten sie gebeten, einen kurzen Fragebogen auszufüllen, sofern sie 100 und mehr Beschäftigte in der Region haben. Insgesamt konnten so 137 personalstarke Firmen identifiziert werden: 81 mit 100 bis 249 Mitarbeitern, 30 mit 250 bis 499 Arbeitnehmern und 26 ab 500 Beschäftigten.
Die Industrie stellt mit rund der Hälfte dieser Unternehmen einen sehr bedeutenden Anteil. 24 ordnen sich dabei dem Konsumgüterbereich zu, 25 sehen sich als Vorleistungsgüter-Hersteller und die übrigen als Investitionsgüter-Produzenten.
Bei kleinräumiger Betrachtung konzentrieren sich die beschäftigungsstarken Firmen – neben dem Oberzentrum Trier – auf die Städte Wittlich und Bitburg (jeweils 10), Bernkastel-Kues (8) sowie Daun, Konz und Föhren (jeweils 6). Diese Werte zeigen, dass sich die großen Betriebe nicht auf nur wenige große Zentren konzentrieren, sondern viele davon verteilt im überwiegend ländlich geprägten Raum der Region Trier ansässig sind. Dieser Befund unterstreicht die Relevanz guter Standortbedingungen in der Fläche, also gerade auch im ländlichen Raum, für eine erfolgreiche regionale Wirtschaftsentwicklung.
Detaillierte Informationen mit einer Liste der erfassten Unternehmen finden sich im Projektbericht.

Seitenfuß