Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks


IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

(Foto: IHK Trier)
  • 22.07.2020

    Landesweite Kampagne bringt Unternehmen und Jugendliche zusammen

  • Foto: Anne Janeczek
    Ausbildung

    Anne Janeczek

    Tel.: (06 51) 97 77-3 60
    Fax: (06 51) 97 77-3 05
    janeczek@trier.ihk.de

Unter dem Motto „Ausbildung kennt keine Auszeit – Ausbildung JETZT!“ ist die Ausbildungsoffensive 2020 in Rheinland-Pfalz gestartet. Die Kampagne wurde am Mittwoch im Rahmen eines Pressegesprächs beim Trierer Unternehmen Steil Kranarbeiten von Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt und IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Jan Glockauer vorgestellt. Ziel der Kampagne ist eine Erhöhung der Zahl der neuen Ausbildungsverhältnisse in Rheinland-Pfalz. Notwendig wurde das, da die Berufsorientierung an den Schulen in diesem Jahr nicht wie geplant möglich war. Die Folge: Die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge liegt unter dem Vorjahresniveau. Viele Eltern und Schüler sind aktuell verunsichert. „Die Corona-Krise darf keine negativen Auswirkungen auf die berufliche Zukunft junger Menschen und die Fachkräftesicherung in der Region Trier haben“, sagt IHK- Hauptgeschäftsführer Dr. Jan Glockauer. Hier setzt die Kampagne an.

Unter dem Dach der Initiative Region Trier e. V. wollen IHK, HWK und Agentur für Arbeit Trier gemeinsam das Ausbildungsengagement der Ausbildungsbetriebe betonen und die wegen der Corona-Krise verunsicherten Jugendlichen und deren Eltern beim Schritt ins Berufsleben konkret unterstützen. In der ersten Phase motivieren sie die Ausbildungsbetriebe in der Region Trier, ihre offenen Ausbildungsstellen der IHK Trier zu melden. In einem zweiten Schritt sprechen sie die Jugendlichen als potenzielle Bewerber an. In der dritten Phase werden dann in einer Nachvermittlungsaktion – Chancengarantie 2020 – Unternehmen und Bewerber per App zusammengebracht.

Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt dankte Unternehmern, Kammern und weiteren Partnern für ihr hohes Engagement für die duale Berufsausbildung: „Sie gestalten damit die wirtschaftliche Zukunft unseres Bundeslandes, die Zukunft der jungen Leute und die Zukunft unserer Unternehmen.“ Die Landesregierung unterstütze alle Initiativen, die die berufliche Ausbildung stärken – so auch die gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit zur Ausbildungsoffensive 2020, sagte Schmitt. „Mit den Feriencamps der Kammern und den Ausbildungsbotschaftern erreichen wir Schülerinnen und Schüler in der Berufsorientierung, die Coaches für Ausbildung unterstützen junge Menschen passgenau dabei, den für sie richtigen Ausbildungsplatz zu finden. Die gemeinsame Kampagne lenkt nun nochmals die Aufmerksamkeit auf das Thema Ausbildung und soll jungen Leuten und Unternehmen dabei helfen, zusammenzukommen“, sagte die Staatssekretärin.


Die landesweiten Aktionen erreichen Sie über
ausbildung-rlp.jetzt

Die Aktionen für die Region Trier gibt es unter
ausbildung-trier.jetzt

Seitenfuß