Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks


IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

  • 08.05.2024

    So begeistern Sie Azubis für Ihr Unternehmen

    IHK-Kampagne liefert attraktive Motive und griffige Botschaften für den Einsatz vor Ort und online

  • Foto: Svenja Buzziol
    Ausbildung

    Svenja Buzziol

    Tel.: 0651 9777-364
    Fax: 0651 9777-305
    buzziol@trier.ihk.de


Dieser Text ist vom 08.05.2024 und könnte inhaltlich veraltet sein.
Das „Lebensgefühl Ausbildung“ steht im Mittelpunkt der bundesweiten Kampagne #könnenlernen, die wir in der Ausgabe März/April von „Blickpunkt Wirtschaft“ vorgestellt haben. Diesmal zeigen wir am Beispiel Modehaus Marx in Trier, wie alle Mitgliedsunternehmen dazu beitragen können, Lust auf eine duale Ausbildung zu machen. Davon kann auch das eigene Unternehmen profitieren, indem mögliche Auszubildende darauf aufmerksam werden und sich direkt beim Unternehmen informieren und bewerben.

Styleguide bietet Vorlagen und Tipps

Corinna Burckhardt und Ursula Schäfer sind beim Modehaus Marx für die Ausstattung und Dekoration der Schaufenster und Verkaufsräume verantwortlich. In einem großen Raum voller Materialien tüfteln sie originelle Aktionen und deren Umsetzung aus. Für ihr jüngstes Projekt greifen sie auf #könnenlernen zurück, und das mit Begeisterung. „Ich finde die Kampagne klasse mit Sprüchen wie: ,An Aufgaben wachsen, egal, wo man aufgewachsen ist‘“, sagt Corinna Burckhardt.
Alles, was bei der Kampagne zu beachten ist, steht im sogenannten Styleguide: Logo, Claim, Schriftarten, Farben, Hintergründe, Schlagzeilen, Fotos, Layouts. Die Motive können zum Beispiel für Flyer, Postkarten, Einladungen, Plakate, Banner und Beachflag-Aufsteller genutzt werden. Hinzu kommen digitale Materialien für den Einsatz auf der Firmen-Homepage und in sozialen Medien.

Bildmotiv und Schlagzeile sind frei kombinierbar

„Wir haben uns den Styleguide genau angeschaut, damit lässt sich gut arbeiten“, sagt Corinna Burckhardt. Das Modehaus Marx hat sich für ein Großplakat entschieden, das ein Schaufenster füllt. Bild und Schlagzeile können individuell kombiniert werden. Hinzu kommen das IHK-Logo und ein QR-Code, den Betrachter vor dem Schaufenster scannen können, um so direkt die Kampagnenseite im Internet aufzurufen. Beim Motiv fiel die Wahl auf ein Gruppenbild, das die Vielfalt widerspiegelt.
Nach der Vorbereitung am Computer werden mit dem Großformat-Drucker zwei 90 Zentimeter breite Bannerstoffbahnen bedruckt und dann leicht überlappend zusammengefügt. Das 1,75 Meter breite und 2,40 Meter hohe Plakat wird auf einem Metallgestell befestigt und auffällig sichtbar in einem zentralen Schaufenster platziert. Ein Aufsteller weist darauf hin, dass der neue Ausbildungs- und Praktikumsatlas der IHK mit Kurzbeschreibung der Ausbildungsberufe und entsprechenden Betrieben im Modehaus erhältlich ist.

Generationen können gegenseitig profitieren
Bei Marx arbeiten derzeit fünf Auszubildende zum Verkäufer/in oder Kaufmann/Kauffrau für Einzelhandel. Ursula Schäfer und Corinna Burckhardt haben mit ihnen gute Erfahrungen gemacht: „Die jungen Leute wollen gefordert werden, etwas beigebracht bekommen. Sie sind stolz, wenn sie etwas erreicht haben. Sie mögen lockere Umgangsformen. Duzen ist üblich, der Respekt bleibt natürlich wichtig.“
Die Generationen können voneinander profitieren: Jüngere lernen durch die Erfahrung der Älteren, kennen sich dafür oft besser mit Computer und Internet aus.
Die duale Ausbildung bildet eine gute Grundlage für ein erfolgreiches Berufsleben und eröffnet viele Weiterbildungsmöglichkeiten. Ursula Schäfer und Corinna Burckhardt haben auch nach Jahrzehnten noch Spaß an ihrer Tätigkeit: „Der Beruf ist sehr vielseitig, kreativ und wird nie langweilig. Man muss spontan sein, sich auf neue Situationen einstellen und oft aus dem Bauch heraus entscheiden. Wir verschönern viel, arbeiten mit toller Ware.“
Karin Kaltenkirchen, Mitinhaberin vom Modehaus Marx und Vizepräsidentin der IHK Trier, unterstützt die Ausbildungskampagne gerne: „Ich war direkt begeistert von #könnenlernen mit den vielen originellen Sprüchen. Ich bin ein Fan der dualen Ausbildung und habe damals selbst eine Ausbildung gemacht. Wir gehen mit unserem Beispiel gerne voran.“

Sie möchten die Kampagne #könnenlernen für Ihr Unternehmen nutzen? Dann informieren Sie sich jetzt unter www.ausbildung-macht-mehr-aus-uns.de und nehmen Sie Kontakt mit uns auf: IHK Trier, Svenja Buzziol, Telefon: 0651/9777-364, E-Mail: buzziol@trier.ihk.de

Ein Video zum Thema finden Sie hier.

Workshop zur Ausbildungskampagne #könnenlernen
Nutzen Sie die bundesweite Kampagne „Ausbildung macht mehr aus uns!“ für Ihr erfolgreiches Azubi-Marketing! Setzen Sie die Botschaften und Motive für Ihr eigenes Ausbildungs-Marketing und die Nachwuchsgewinnung ein – digital und vor Ort.
In einem kurzen Online-Workshop möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie als Ausbildungsbetrieb die grafischen Elemente der Kampagne nutzen können, um der jungen Generation, ihren Eltern und Lehrern zu zeigen: Ausbildung macht mehr aus uns!
Termin: 13. Mai 2024, 13 bis 14 Uhr.
Anmeldung bis 9. Mai:
https://www.ihk-trier.de/p/Workshop_zur_Ausbildungskampagne_KOeNNENLERNEN-9-26002.html


Fachkräfteforum „Azubi-Gewinnung“
Informieren Sie sich zu innovativen Recruiting-Maßnahmen aus der Region beim Fachkräfteforum „Azubi-Gewinnung“ am Montag, 3. Juni, von 11 bis 15 Uhr im IHK-Bildungszentrum. Das IHK-Fachkräfteforum bietet Ihnen die Gelegenheit, sich mit Ausbildungs- und Personalverantwortlichen anderer Mitgliedsbetriebe über bewährte Methoden und innovative Trends bei der Gewinnung von Auszubildenden auszutauschen.
Im Anschluss an Kurzvorträge zu bereits etablierten Konzepten aus der Region haben Sie die Möglichkeit, sich auf dem „Markt der Möglichkeiten“ über Angebote aus den Bereichen Azubi-Recruiting und -Marketing zu informieren.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.
Anmeldung bis 15. Mai hier


Seitenfuß