IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

01.04.2009

Spitzenleistung im betrieblichen Gesundheitsmanagement


Dieser Text ist vom 01.04.2009 und könnte inhaltlich veraltet sein.

Premiere für die Groß Region Trier: HolzLand Leyendecker zertifiziert als „Gesundes Unternehmen“

Vorreiter im Bereich Gesundheitsmanagement ist seit Januar ganz offiziell das Trierer Familienunternehmen HolzLand Leyendecker: Die AOK Rheinland-Pfalz und der TÜV Saarland zeichneten den Betrieb als ersten in der Groß Region Trier für seine herausragenden Leistungen mit dem Zertifikat „Gesundes Unternehmen“ aus. Ein systematisches Gesundheitsmanagement, wie es HolzLand Leyendecker vorbildhaft installiert hat, sei – so die AOK – eine nachhaltige Maßnahme, zur Mitarbeiter/in Zufriedenheit und damit Kundenzufriedenheit.

Der differenzierte Kriterienkatalog der gemeinsamen Auditierung durch AOK und TÜV bewertet unter anderem die innerbetriebliche Gesundheitsförderung, den Arbeitsschutz, die Suchtprävention oder das Eingliederungsmanagement. Auch die Mitarbeiterbeteiligung gehört zu den Bausteinen des systematischen Gesundheitsmanagements, die im Verfahren der Zertifizierung einer eingehenden Prüfung unterzogen werden. Das Zertifikat ist auf zwei Jahre befristet, dann erfolgt eine neuerliche Bewertung.

Für HolzLand Leyendecker bedeutet die Auszeichnung eine Stärkung der gelebten Unternehmensphilosophie, wie geschäftsführender Gesellschafter Edwin Steffen betont: „Sie bestätigt, dass bei uns die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tatsächlich im Mittelpunkt stehen. Zugleich zeigt sie uns Möglichkeiten auf, wie wir die Arbeitsbedingungen noch optimieren können. Da für uns eine hohe Zufriedenheit in den Teams ein Synonym ist für begeisterte Kunden, sind wir stolz auf diesen Beleg unseres guten Betriebsklimas.“

Seitenfuß