Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks


IHK Trier


Seitenkopf

Seitenhauptinhalt

 (Foto: IHK Trier)
(Foto: IHK Trier)
  • 02.11.2022

    Fuel Switch – Informationen zu vereinfachten Regelungen

  • Foto: Christian Kien
    Innovation, Umwelt, Energie

    Christian Kien

    Tel.: (06 51) 97 77-5 40
    Fax: (06 51) 97 77-5 05
    kien@trier.ihk.de

Erdgas ist seit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine zu einem teuren und sehr knappen Energieträger geworden. Viele Unternehmen setzen daher, wo es technisch möglich ist, auf Brennstoffwechsel. Welcher Brennstoff anstatt Gas genutzt werden soll, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der vorhandenen technischen Ausstattung und der Preisentwicklung der jeweiligen Energieträger.

In jedem Fall müssen die geltenden gesetzlichen Rahmenbedingungen für einen Fuel Switch beachtet werden. Diese wurden nach vielen Hinweisen aus der Wirtschaft zuletzt Mitte Oktober so verändert, dass ein Fuel Switch nun schneller und mit weniger Bürokratie möglich ist. So können die Behörden beispielsweise einen vorzeitigen Beginn der Vorhaben zulassen, auch wenn die Antragsunterlagen noch nicht vollständig sind; wobei dann jedoch ein genehmigungsrechtliches Restrisiko bleibt.

„Wir möchten Licht ins Dunkel bringen und zeigen, welche Änderungen beschlossen wurden, um zu einem schnelleren und einfacheren Fuel Switch zu kommen. Dazu haben wir mit unseren Partnern ein Merkblatt erarbeitet, dass betroffenen Unternehmen eine unkomplizierte Erstorientierung in dieser komplexen Thematik bietet“, erklärt Dr. Jan Glockauer, Hauptgeschäftsführer der IHK Trier. Hierzu haben sich Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern und die Genehmigungsbehörden Struktur- und Genehmigungsdirektionen Nord und Süd in Rheinland-Pfalz, sowie die Landesvereinigung Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz e.V. zusammengeschlossen. Glockauer weiß: „Neben der Information, welche rechtlichen Rahmenbedingungen herrschen, sind vor allem Ansprechpartner vor Ort gefragt.“ Deshalb wartet das Papier mit Kontaktdaten aller Ansprechpartner des Beraternetzwerkes „Fuel Switch Rheinland-Pfalz“ auf.

Weitere Informationen bietet die IHK Trier auf seiner Website unter www.ihk-trier.de/p/fuel-switch-7-23583.html.

Seitenfuß